SÜDAMERIKA:
Kolumbien

Unsere Reise beginnt in Bogotá mit seiner beeindruckenden Altstadt und seinen vielen kunstvollen Graffitis. Aber auch das Botero-Museum lädt zu einem Besuch ein und nachdem wir mit einer Zahnradbahn den Montserrat hoch fahren, um die ganze Metropole in ihrer Berglandschaft zu bestaunen, können wir diese Großstadt auf 2.650 m Höhe erfassen.
Weiter geht es in das koloniale Villa de Leyva mit seinen interessanten Häusern und einer großen Plaza im Zentrum des Ortes. Eingebettet ist dieser Ort in eine interessante Berglandschaft.
Weiter fliegen wir in den Süden nach Popayan, die auch viel koloniale Pracht zu bieten hat. Es ist der am stärksten durch den Katholizismus geprägte Ort Kolumbiens und berühmt sind hier die Osterprozessionen.
Eine der interessantesten Regionen, die Zona Cafetera, werden wir natürlich auch aufsuchen und in einer Kaffeefinca wohnen und einen charmanten kleinen Ort namens Salento besuchen.
Medellín wird uns mit seiner Modernität in den Bann ziehen – Botero stammt aus dieser schönsten Metropole Kolumbiens. Den Abschluss der Reise findet am Meer, in Cartagena de las Indias, statt.
Eine sehr facettenreiche Reise.

Kolumbien, 18 Tage
27. Januar (Sonntag) bis 13. Februar 2019 (Mittwoch)

Reisepreis: 3.350
,– €
Einzelzimmer-Zuschlag: 450,– €
Reiseleitung: Wolfgang Halisch

Diese Reise enthält folgende Leistungen:
  • Flüge Hamburg–Bogotá und zurück sowie drei weitere Inlandsflüge
  • Sämtliche Transfers auf dieser Reise
  • Übern./Frühstück in DZ mit Bad o. Du/WC
  • täglich eine warme Mahlzeit in ausgewählten Restaurants
  • söffentlicher Nahverkehr, Stadtpläne, Eintrittsgelder und Reiseorganisation


Villa de Leyva




Bogotá



Cartagena