Warschau und Lodz:
Geschichte, Kunst und Film

Diese Kunstreise nach Polen führt uns zuerst in die polnische Hauptstadt, wo wir die bedeutende polnische Plakatkunst bewundern werden.

Aber natürlich steht auch die Altstadt, die nach der Zerstörung der Deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg in den 1950iger und ’60iger Jahren nach Gemälden/Stadtansichen von Canaletto wieder aufgebaut wurde.
Einen Besuch wert ist auch das moderne Museum der Juden in Polen auf dem ehemaligen Ghettogelände in Warschau.

Lodz, vor 200 Jahren das Zentrum der Textilindustrie, wurde so die drittgrößte Stadt Polens.
Sie ist das Zentrum des polnischen Films u. a. mit Regisseuren wie Roman Polanski und Andrzej Waida, die hier studiert haben.

Lodz hat aber auch viele Baudenkmäler aus dem 19. Jahrhundert als hier die Textilindustrie boomte.
Alte Fabriken haben heute interessante neue Funktionen und lohnen allemal einen Besuch.

Warschau und Lodz, 7 Tage
26. August (Freitag) bis 1. September 2022 (Donnerstag)


Reisepreis: 1.098 €, EZ-Zuschlag: 180 €
Reisebegleitung: Wolfgang Halisch

Diese Reise enthält folgende Leistungen:
  • Bahnfahrt 2. Klasse Hamburg–Warschau und Lodz–Hamburg
  • Transfers gemäß Programm
  • Übernachtung und Frühstück in zentralen Hotels in DZ mit Bad oder Du/WC
  • täglich eine warme Mahlzeit in ausgewählten Restaurants
  • Eintritte gemäß Programm
  • Reiseorganisation und örtliche Reiseleitung





  Warschau




Lodz